Zuhause / IT-Governance / Streichen Sie die Realisierung eines IT-Projekts nur im schlimmsten Fall

Streichen Sie die Realisierung eines IT-Projekts nur im schlimmsten Fall

Es ist das Letzte, was sich ein Projektmanager überlegen möchte, aber das Erste, mit dem er sich auseinandersetzen sollte, wenn ein Projekt außer Kontrolle gerät. Mary Shacklett beschreibt, wann es Zeit ist, die Realisierung eines problematischen Projekts abzublasen. Aber bevor Sie die Stakeholder über die Neuigkeiten informieren, überlegen Sie sich einige Umgehungsmöglichkeiten oder Präventivmaßnahmen, die das Projekt retten könnten.

Große Projekte scheitern öfters. Es kommt der Zeitpunkt, wenn der Projektmanager über genug Mut verfügen muss, um den Stakeholdern zu sagen:„ Die Lage sieht schlecht aus, aber um die Situation zu retten, können wir Folgendes tun.” Umsichtige Projektsponsoren werden die Lage verstehen und mit Ihnen gemeinsam eine Lösung erarbeiten.

Ein anderer Ansatz, um ein krisengeschütteltes Projekt wieder auf Kurs zu bekommen, ist, mit dem Projekt nicht fortzufahren, sondern sich die Zeit zu nehmen, um eine Software-Virtualisierung in Betracht zu ziehen.  Die Vorteile, die sich ergeben, wenn man Stakeholdern realistische Simulationen des Endprodukts sehen lässt, machen sich viele Male bezahlt:

Wenn es soweit ist und die Endkunden das Software-Endprodukt zum ersten Mal testen, kommt oft die Rückmeldung an die IT:„ Das entspricht überhaupt nicht unseren Erwartungen!”. Zu diesem Zeitpunkt sind Vorfreude und Erwartungen bereits so hoch, dass sie dem Projektmanager den Job kosten können.

Fakt ist, dass 45 % der Softwareentwicklungsprojekte ihre Zielsetzungen nicht erreichen.  Das ist eine erschreckende Statistik, wenn man den Zeit- und Ressourcenaufwand bedenkt, der einfach einzusparen gewesen wäre, hätten die Sponsoren eine Vorschau gesehen.

Lesen Sie den Artikel (auf Englisch) unter: http://www.techrepublic.com/article/pull-the-plug-on-an-it-project-as-a-last-resort/

über Eric Anderson

Eric Anderson is a staff writer for CAI’s Accelerating IT Success. He is an intern at Computer Aid Inc., pursuing his master’s degree in communications at Penn State University.

überprüfen Sie auch

Die Entwicklung des Wissensmanagements

Das Internet hat einen Reichtum von Möglichkeiten des Wissen für den Arbeitsplatz eröffnet. In einem Artikel für Forbes bemerkt der Mitarbeiter Ed Zitron, dass, obgleich uns die Verbesserungen im vergangenen Jahrzehnt den Zugriff

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

WERBUNG