Zuhause / IT-Governance / Der Vorteil von IT-Change-Management

Der Vorteil von IT-Change-Management

Wie wichtig gutes Change Management auch sein mag, es scheint beispiellos falsch gehandhabt zu werden, wenn es tatsächlich umgesetzt werden soll. In einem seiner Blog-Beiträge versucht Geoffrey Bowman, nachlässige Einstellungen zu beheben, indem er darstellt, wie Dinge schieflaufen und wie sie wieder zurechtgerückt werden können.

Bei der Entscheidung, ob der Sprung zu neuen Prozessen gewagt werden soll, müssen Störungen aller Art berücksichtigt werden. IT-Techniker, die heutzutage Change Management implementieren, müssen Folgendes verstehen:

  1. Die geschäftlichen Auswirkungen der Änderung
  2. Etwa beeinträchtigte Anwendungsfunktionalitäten
  3. Den Rollback-Plan (im Fall von Misslingen oder Zusammenbruch)
  4. Von wem im Unternehmen die Änderung genehmigt wird

Ob Sie nun eine firmeninterne IT einsetzen oder outsourcen – in beiden Fällen finden bewährte Methoden und gesunder Menschenverstand Anwendung. Bowman erklärt, Sie sollten um Vorlagen zum „Current Management Process“ und zum „Request-For-Change“ (RFC) bitten. Wenn Sie sich durch die IT die einzelnen Schritte des Change Management aufzeigen lassen, können Sie sicherstellen, dass die IT weiß, was sie tut, und dass das Unternehmen bei etwa auftretenden Problemen (relativ) abgesichert ist. Wenn die Ihnen gegebenen Antworten nicht zufriedenstellend sind, wissen Sie, dass Ihr Change Management verbessert werden muss.

Bowman empfiehlt, Ihrer IT die folgenden Fragen zu stellen:

  • Wer in unserem Unternehmen ist Ihr primärer Änderungsgenehmiger?
  • Können Sie mir den jüngsten Änderungsantrag (RFC) für unsere Organisation zeigen und mir sagen, von wem dieser genehmigt wurde?
  • Was war der Rollback-Plan für die zuletzt implementierte Änderung?
  • Können Sie mir unseren internen Genehmigungsprozess aufzeigen, für den Fal, dass ein Rollback notwendig ist?

Lesen Sie den Originalbeitrag (in englischer Sprache) hier: http://geoffreybowman.com.au/2014/07/19/in-focus-it-change-management/

über John Friscia

John Friscia is the Editor of Computer Aid's Accelerating IT Success. He began working for Computer Aid, Inc. in 2013 and continues to provide graphic design support for AITS. He graduated summa cum laude from Shippensburg University with a B.A. in English.

überprüfen Sie auch

Sourcing Nicht In Stein Gemeissel

Interview mit Branimir Brodnik, Geschäftsführer der Microfin Unternehmensberatung in Bad Homburg: IT-DIRECTOR: Herr Brodnik, worauf kommt es bei der Ausgestaltung der Service Level Agreements (SLAs) im Hinblick auf aktuelle Themen wie Clou

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

WERBUNG