Recent Posts

3 konkrete Möglichkeiten, ein besserer Chef zu sein

Avery Augustine möchte drei verblüffend einfach scheinende, aber wichtige Tipps teilen, wie man ein besserer Chef sein kann. Ihr erster Tipp ist, Meetings unter vier Augen mit Ihren Teammitgliedern festzusetzen, wenn Sie ernsthaft Feedback geben wollen, das andere Mitarbeiter nicht hören sollen. Damit geben Sie Mitarbeitern die Chance, ihre Anliegen und Wünsche zu äußern, was dazu führt, dass Sie einerseits den Projektfortschritt als auch das Teammitglied als Mensch besser verstehen. Der zweite Tipp ist, keine ...

Weiterlesen »

3 Anzeichen für Produktivitätsprobleme, die mit einer schlechten Zusammenarbeit zusammenhängen

Das Geschäft dient keinem Revierkampf, und die Abteilungen in Ihrem Unternehmen müssen gut miteinander auskommen. Wenn Abteilungen nicht regelmäßig interagieren, könnte das auf ein Problem hinweisen. Richard Lepsinger beschreibt drei Hinweise auf Produktivitätsprobleme, die aus einer schlechten Zusammenarbeit entstehen: Schlecht aufeinander abgestimmte Ziele Zu viele Chefs Qualitativ minderwertige Entscheidungen Am offensichtlichsten bei einer schlechten Zusammenarbeit sind schlecht aufeinander abgestimmte Ziele. Auch ein Marketingdirektor und ein Verkaufsdirektor können unterschiedlicher Meinung über die erfolgsrelevanten Kennzahlen sein. Das ...

Weiterlesen »

4 Tipps für das Projektportfoliomanagement

Kein anderer Aspekt des IT-Managements erfordert mehr Gleichgewicht, Aufmerksamkeit auf sich ändernde Bedingungen oder birgt ein höheres verstecktes Risiko als das Projektportfoliomanagement. Nachdem Projekterfolgsraten derzeit bei 64 % ins Stocken geraten, gibt uns Jen Skrabak vier nützliche Tipps für ein besseres Projektportfoliomanagement: Wählen Sie nachhaltige Projekte/Programme aus. Sie kennen das obere Limit Ihres Portfolios. Geben Sie Fehler zu und passen Sie schnell an. Messen Sie Ihre Durchschnittswerte. Wählen Sie Projektziele nach den Stärken und Schwächen ...

Weiterlesen »

Fünf einfache Möglichkeiten, durch den Einsatz von Videos Ihre Geschäfte zu verbessern

Noch nicht vom Wert von Videos für Unternehmen überzeugt? Forbes hat einen Artikel, der Ihre Meinung ändern wird. Allie Siarto zeigt fünf einfache Möglichkeiten auf, mittels derer Videos Ihrem Unternehmen neues Leben einhauchen können. Ein klarer Vorteil von Videos liegt in der Schulung neuer Mitarbeiter, wobei aktives Filmmaterial um einiges ansprechender sein kann als ein Übungsbuch. Bildschirmaufnahme-Software wie Camtasia kann Sie zudem dabei unterstützen, Schritt-für-Schritt-Prozesse zu demonstrieren. Weiterhin können Sie Kunden mittels Videos Schnellanleitungen zur ...

Weiterlesen »

Es ist OK, Projektschätzungen zu lieben!

Seien wir ehrlich. Nicht jeder mag Schätzungen. Diese können jedoch, genau wie Gemüse, gut für Sie sein! Terry Bunio erörtert die Vorteile davon, Schätzungen durchzuführen, bevor Sie sich kopfüber in Ihr nächstes Projekt stürzen. Schätzungen sind eine Art von Visualisierung. Schätzungen einzusetzen ist wie in einen Flugsimulator einzusteigen, bevor man tatsächlich ein Flugzeug fliegt, da sie uns dazu zwingen, eine Situation in allen Einzelheiten zu durchdenken, bevor wir uns auf die Ausführung festlegen. Bunio warnt ...

Weiterlesen »

Die dreigleisige Strategie zum IT-Benchmarking

Das falsche Mess- und Analyseverfahren kann beim IT-Benchmarking zu bedeutungslosen oder sogar irreführenden Ergebnissen führen. Der Stratege John Parkinson arbeitete einmal mit einer IT-Gruppe zusammen, die ihrem Benchmarking zufolge zu den Top-Performern jeder beliebigen Branche gehörte. Mit Parkinsons Hilfe wurde jedoch die Mitarbeiterzahl der Gruppe ohne jeglichen Produktivitätsverlust von 700 auf ungefähr 250 verringert. In seinem Artikel erläutert Parkinson, wie jede IT-Struktur mittels eines dreigleisigen Verfahrens bewertet werden kann. Der Chief Information Officer (CIO) einer ...

Weiterlesen »

Eine sachkundige Beratung für das Management vieler Chefs

Gewöhnlich hat der einzelne Mitarbeiter heute zwischen ein und sieben Dienstvorgesetzte. Sieben! Amy Gallo schreibt für Harvard Business Review was man tun muss, um allen diesen Leuten gefällig zu sein. Die drei häufigsten Herausforderungen beim Zufriedenstellen dieser vielen Chefs sind Arbeitsüberlastung, widersprüchliche Mitteilungen unter den Chefs und eine dünne Verteilung der eigenen Loyalität. Zum Glück weiß Gallo Rat. Zuerst einmal man muss wissen, wer der wichtigste Chef ist, derjenige also, der bei Ihnen die Überprüfungen ...

Weiterlesen »

Fünf Dinge, die jeder neue Projektmanager tun sollte

Alltägliche Frustrationen sind für den Projektmanager (PM) unvermeidlich. Altgediente PMs kennen dieses Spiel. Den Neulingen unter den PMs steht oft eine Feuerprobe bevor. Um sich darauf vorzubereiten empfiehlt Paul Naybour das Kultivieren folgender fünf Fähigkeiten: Mehrebenen-Kommunikation Öffentlich reden / vorstellen Implementieren von Ressourcen Nicht-technische / ausschlaggebende Fähigkeiten Regelmäßige Teambesprechungen Sie beherrschen die Kunst der Kommunikation vielleicht bis zu einem gewissen Grade, doch ein guter PM muss sich mit jedem ungezwungen unterhalten können – mit der ...

Weiterlesen »

Drei Schritte zur Steigerung der IT-Produktivität

Jeder verspricht mehr geschäftliche Produktivität, aber wie oft tritt diese dann wirklich ein? Allerdings, IT kann dieses Ziel erreichen. Treb Gatte schreibt über drei Schritte, mit denen IT mehr und bessere Ergebnisse erzielen kann: Nur das richtige Verhalten belohnen. Wissen, wann man ‚Nein‘ sagen muss. Unwirtschaftlichkeit nicht tolerieren. Es ist ein großer Unterschied, ob man Ergebnisse oder Bemühungen belohnt. Gatte erinnert sich an ein IT-Team, das mit seinem Projekt vollkommen auf den Holzweg geriet, dann ...

Weiterlesen »

Neudefinition des Erfolgs im Projektmanagement

Wenn Sie ein Projekt in seinem ganzen Umfang, zeitplangerecht und dem Budget entsprechend abschließen, waren Sie erfolgreich. Dies ist die berühmte dreifache Auflage des Projektmanagements und es ist stets interessant festzustellen, wie sich diese Zwänge in unseren Köpfen eingeprägt haben. Die 5. Auflage des ‘‘Project Management Body of Knowledge (PMBOK)‘‘ spricht jetzt über die konkurrierenden Zwänge von Umfang, Qualität, Zeitplan, Budget, Ressourcen und Risiken (PMBOK, S. 6). Es scheint, dass nur sehr wenige ihren Projektmanagement-Wortschatz ...

Weiterlesen »

Sollte man Projektfristen verlängern?

Sollte es nötig werden, dass für ein wichtiges Projekt zwei Wochen mehr Zeit benötigt werden, um es vollausgereift vorstellen zu können, so ist dies wahrscheinlich die beste Option. Doch was, wenn sich am laufenden Band nichtan die Fristen gehalten werden kann? Bruce Benson schreibt über verschiedene Möglichkeiten, Projekte zu verlängern. Benson berichtet in diesem Zusammenhang von einem Fall, in dem er und sein Team mit Vorsprung der Konkurrenz gegenüber ein völlig neues Produkt auf den ...

Weiterlesen »

Unternehmens-IT 2020: Vorhersagen und Vorbereitung

In diesem Artikel für TechRepublic trifft Patrick Gray einige Vorhersagen für die IT-Landschaft von 2020. Im Anschluss daran bietet er Beratung dazu an, wie der Übergang verlaufen könnte. Einige der Veränderungen im Bereich der Unternehmens-IT beinhalten die Befähigung von End-Usern und Geschäftseinheiten, höhere Sicherheitsanforderungen, eine verbesserte Ansprechbarkeit der IT sowie einen stärkeren Einfluss von Technologieanbietern. Gray sagt, dass Untergangsprognosen für Unternehmen wie Oracle und SAP zwangsläufig schlecht ausfallen müssen. Warum? Er deutet auf die Belastbarkeit ...

Weiterlesen »

Zu wenig Zeit und Budget? Wie sich Katastrophen im Projektmanagement vermeiden lassen

Ein IT-Projekt zu beginnen kann wie das Betreten eines langen dunklen Tunnels sein, ohne zu wissen, wo sich der Ausgang befindet. Genauso verhielt es sich mit den Kosten des Französisch-Englischen Eurotunnels, die sich auf 4,6 Mrd. Britische Pfund beliefen, womit das Budget um 80% überschritten wurde. Es heißt, dass alle Projekte im Allgemeinen einen Lebenszyklus von fünf Phasen durchlaufen: Auswahl, Definition, Planung, Durchführung & Überwachung und Abschluss. Allerdings gibt es Alternativen zu den traditionellen Modellen. ...

Weiterlesen »

Problem-Management: Werfen Sie Ihr Geld zum Fenster hinaus?

In einem typischen IT-Unternehmen wird regelmäßig über kundenorientiertes Verhalten diskutiert. Oft setzt sich ein Haufen IT-Leute in einem großen Sitzungsraum zusammen und bespricht, was jeder „glaubt”, dass es wirklich bedeutet. Stattdessen sollten aber alle IT-Funktionen eine Strategie erarbeiten, um gemeinsam mit dem Unternehmen auf bestimmte gemeinsame geschäftliche Ziele hinzuarbeiten. Aus der Sicht des Service-Managements bietet sich als erster Schritt eine Aufschlüsselung dessen an, was hinter dem Vorhang passiert, um sicherzustellen, überhaupt erst Erfolg haben zu ...

Weiterlesen »

Das Yin und Yang der Projektleitung

Viele reden von der „Balance“, ob nun bei der Arbeit oder im Leben und gewöhnlich endet es damit, dass es sich rührselig anhören. Diesen Fehler macht Susanne Madsen nicht. Sie wendet das Konzept von Yin und Yang an, um Spitzenleistungen beim Projekt zu erreichen und gibt dazu den praktischen Rat. Madsen wendet die Yin/Yang Konzepte an, um zwei gegensätzliche Herangehensweisen beim Managen von Projektteams hervorzuheben. Der „Yin“-Ansatz legt Wert auf Unterstützung, Stabilität und Respekt. Dies ...

Weiterlesen »
WERBUNG